Herzliche Einladung zur ersten Sitzung des FSR im neuen Semester

Wir möchten alle Studis, insbesondere die neuen Erstis, ganz herzlich zur ersten Sitzung des FSR Verkehr im neuen Semester am Montag, den 10.10.2022 um 20:05 in den Zeichensaal (POT/168) einladen. An der Sitzung kann man auch unter diesem Link online teilhaben. Stimmrecht können aufgrund einer Entscheidung des StuRa aber nur diejenigen Mitglieder haben, die in Präsenz an der Sitzung teilnehmen!

Der FSR-Verkehr tagt jeden Montag um 20:05 und bespricht dabei viele wichtigen Dinge für die Fakultät und Fachschaft. Teilnehmen kann jede und jeder, egal ob er gewähltes Mitglied des FSR ist, dem sogenannten Dunstkreis (aktive nicht gewählte Mitglieder) oder den Altlasten (ehemalige Mitglieder des FSR) angehört – oder sich einfach nur spontan dazu gesellen möchte, um ein paar interessante Infos zur aktuellen Arbeit des FSR zu hören. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr uns sowohl vor als auch während der Sitzung jederzeit fragen und wir erklären euch gerne die Unklarheiten.

Erstsemestereinführung 2022

Liebe Erstis,

vom Dienstag, den 04.10.2022 bis zum Sonntag, den 09.10.2022 werden wir Euch mit einem vielfältigen Programm im Rahmen unserer Erstsemestereinführung (ESE) ermöglichen, die TU Dresden, die Stadt und natürlich Eure Kommiliton:innen kennenzulernen. Auf unserer Webseite unter Erstsemestereinführung findet Ihr alle weiteren Infos sowie das genaue Programm für die ESE. Falls Euch noch etwas unklar ist, schreibt uns gerne eine E-Mail an fsrverkehr@tu-dresden.de.

Wir freuen uns darauf, Euch im Oktober an unserer Fakultät begrüßen zu dürfen!

Einladung zur Podiumsdiskussion der DVWG

Am 12. Oktober 2022 um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.10 Uhr), im POT/06 veranstaltet die Bezirksvereinigung Sachsen der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft eine Fachveranstaltung mit Podiumsdiskussion zum Thema „Verkehr in Dresden – Wohin geht die Reise?“

Im Anschluss an drei kurze und aussagekräftige Impulsvorträge von Lutz Auerbach vom Verkehrsverbund Oberelbe GmbH, Martin Gawalek von der Dresdner Verkehrsbetriebe AG sowie Frank Fiedler vom Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Dresden werden diese drei Hauptakteuren des Dresdener Verkehrs bei einer interessanten und aufschlussreichen Podiumsdiskussion miteinander und mit dem Auditorium ins Gespräch kommen.

Durch die Veranstaltung führt Prof. Arnd Stephan, Inhaber der Professur für elektrische Bahnen an der TU Dresden und stellv. Vorstandsvorsitzender der Bezirksvereinigung Sachsen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle kostenfrei möglich. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung per Email an sachsen@dvwg.de gebeten.

RepairCafé auf dem Campus startet ins neue Semester

Reparieren statt neu kaufen! Wenn das Haushaltsgerät nicht mehr funktioniert oder Näharbeiten nötig sind, kann das RepairCafé am Campus helfen. Die Selbsthilfewerkstatt unterstützt Menschen dabei, unter Anleitung von Ehrenamtlichen das defekte Gerät wieder funktionstüchtig zu machen.

Das Repair Café findet jeden dritten Dienstag im Monat im Makerspace der DrePunct Bibliothek (Zellescher Weg 17) statt. Dabei unterstützen nicht nur die ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen der Initiative Repair Café Dresden/Freital, sondern auch die Beschäftigten der SLUB mit Wissen und Geräten vom 3-D-Drucker bis zur Nähmaschine. Jede Person ist willkommen, die gern kostenlos bei Reparaturen unterstützt und beraten werden möchte.

Neben dem Reparieren soll auch der Café-Charakter nicht zu kurz kommen. Kaffee und Kuchen laden zur Stärkung und zum Gespräch ein.

Anmeldung zum Repair-Café online unter: https://tu-dresden.de/tu-dresden/umwelt-und-klima/greenoffice/anmeldung-repaircafe oder beim Green Office der TU Dresden unter 0351 463-33037.

Betreuerinnen für „Her*(bst)Camp – Nachhaltigkeitswerkstatt“ gesucht

Die TU-Dresden veranstaltet in den Herbstferien vom 17. bis 22.10 eine „Her*(bst)Camp – Nachhaltigkeitswerkstatt“ für 30 Mädchen ab Kl. 9 in Weißwasser/Lausitz. Dabei gestalten wir als Fakultät Verkehrswissenschaften an 3 Tagen (Di. bis Do.) drei Vormittagsworkshops rund um Verkehr und Nachhaltigkeit.

Für das Camp wird noch eine Studentin aus den Verkehrswissenschaften gesucht, die dort mit vor Ort ist und die Mädchen insbesondere Früh und am Nachmittag nach den Workshops mitbetreut, als Gesprächspartnerin zur Verfügung steht und natürlich auch von ihrem Studium erzählt.

Die Konditionen wären folgende:

  • Anreise Montag, 17.10., bis 12 Uhr – Abreise am Sa. 22.10
  • Arbeitszeit insgesamt 50 Stunden angesetzt – Früh zwischen Frühstück und Start Workshops 9 Uhr + am Nachmittag ab ca. 17 Uhr nach den Workshops bis Bettzeit (und falls nachts etwas wäre – es sind natürlich noch weitere Betreuerinnen vor Ort). Dazwischen kann die Zeit individuell genutzt werden.
  • Vergütung: 12 Euro /h > bei 50 h = 600 Euro
  • Verpflegung, Unterkunft sowie An- und Abreisekosten werden ebenfalls übernommen.
  • Anstellung als SHK für das Projekt Herbstcamp

Es besteht auch die Möglichkeit, dass sich zwei Studentinnen die Zeit teilen – also z.B. eine von Montag bis Mittwochvormittag und die andere von Mittwochnachmittag bis Samstagvormittag (oder eine andere Variante).

Bei Interesse freuen wir uns auf Rückmeldung an uns (z.B. per Mail) bis zum nächsten Mittwoch, 10.8..

Dr. Nikola Bešinović übernimmt die kommissarische Leitung der Professur für Bahnverkehr, öffentlicher Stadt- und Regionalverkehr

Nikola Bešinović folgt als kommissarische Leitung der Professur für Bahnverkehr, öffentlicher Stadt- und Regionalverkehr auf deren langjährigen Leiter, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Rainer König. Dieser war zum 1. April 2022 nach 22 Jahren an der Fakultät in den Ruhestand getreten.

Wir als FSR Verkehr begrüßen Dr. Bešinović, der zuletzt an der TU Delft als Dozent und Forscher an der dortigen Fakultät für Bauingenieurwesen und Geowissenschaften tätig war, als neues Mitglied unserer Fakultät, freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg als kommissarischer Leiter der Professur!

Weitere Informationen zu Dr. Bešinović findet ihr im Fakultätsmagazin Verkehrslage oder im Willkommensbrief unseres Dekans, den ihr hier herunterladen könnt.

Tutor:innen für die ESE 2022 gesucht

Auch in diesem Jahr suchen wir wieder Tutor:innen für die Erstsemestereinführung (ESE), welche vom 04.10.2022 bis 09.10.2022 stattfinden wird. Um den Erstis auch in diesem Jahr einen bestmöglichen Start in ihr Unileben an der Fakultät zu ermöglichen, sind wir auf eure Mithilfe angewiesen. Eure Aufgabe als Tutor:in ist es, den Erstsemestern alle wichtigen Informationen für den Unistart mitzugeben, sie durch das Fakultätsgebäude zu führen, ihnen die wichtigsten Orte auf dem Campus zu zeigen und die Stadt mit ihnen zu erkunden.

Insbesondere für die Betreuung des englischsprachigen Masterstudiengangs Transportation Economics suchen wir Tutoren, die die Betreuung auf Englisch anbieten. Wir freuen uns also über auch über ausländische Studis, die diese Aufgabe übernehmen können.

Die Anmeldung ist in diesem Jahr ganz einfach über folgenden OPAL-Kurs möglich: https://tud.link/nk0a. Ihr könnt euch für jede Veranstaltung, die ihr betreuen wollt, einzeln anmelden. Deshalb ist es kein Problem, wenn ihr nicht zu allen Veranstaltungen der ESE Zeit habt. Verpflichtend ist nur die Betreuung einer Ersti-Gruppe (inkl. Fakultätsrundgang, kurze Erklärung des Studiengangs, etc.) am Donnerstag, den 06.10.2022, da wir dort erfahrungsgemäß die meisten Tutor:innen benötigen. Dafür würde es für euch auch kurz vor der ESE noch eine kurze Schulung durch uns geben. Ansonsten freuen wir uns, wenn ihr euch für möglichst viele weitere Veranstaltungen einschreibt.

Sollte es Fragen oder Probleme bei der Einschreibung geben, könnt ihr euch auch gerne per Mail unter fsrverkehr@tu-dresden.de an uns wenden.

Paddelbootregatta am 6.8.2022

Habt ihr Lust, aus dem Prüfungsstress rauszukommen, mal nichts für die Uni zu tun oder einfach andere Leute an unserer Fakultät kennenzulernen? Dann kommt doch mit zu unserer diesjährigen Paddelbootregatta. Diese findet am Samstag, den 6.8.2022 statt. Wir treffen uns 9:45 Uhr am Hbf unter der Glaskuppel, fahren dann nach Königstein und paddeln von dort mit Schlauchbooten elbabwärts (geringer Arbeitsaufwand) nach Obervogelgesang. Verpflegen könnt ihr euch während der Mittagspause in Rathen oder dann im Biergarten in Obervogelgesang, wo wir ca. 17 Uhr ankommen.

Die Teilnahmekosten belaufen sich auf 10 Euro pro Person. Anmelden könnt ihr euch bis Mittwoch, den 27.7., 15 Uhr unter https://tud.link/w1yy. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Büroöffnungszeiten während der Prüfungsphase

Wir als FSR bieten auch in der Prüfungsphase im SoSe 2022 wieder Büroöffnungszeiten an, um Beratung, Klausurendruckservice und viele andere Dienstleistungen durchzuführen. Die Öffnungszeiten sind auf das Prüfungsamt Verkehrswissenschaften abgestimmt, das in der vorlesungsfreien Zeit dienstags von 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr und donnerstags von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr nach Terminvereinbarung geöffnet ist.

Das FSR-Büro ist während der Kernprüfungszeit, also bis zum 12.08., jeden Dienstag und Donnerstag jeweils von 10 – 12 Uhr und von 13 – 15 Uhr geöffnet. Kommt gerne vorbei!

Lehrpreis Fakultät Verkehrswissenschaften 2022

Der FSR Verkehr und die Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ loben in diesem Jahr erstmals einen Lehrpreis aus, der besonders hervorragende Lehre honorieren soll.

Gemeinsam mit dem Dekanat unserer Fakultät haben wir im April im Fakultätsrat beschlossen, dass es, zunächst befristet auf drei Jahre, einen mit 250€ dotierten Preis geben wird, der jährlich an zwei Lehrpersonen vergeben wird:

  • an eine Lehrperson in der grundständigen Lehre
    (Grundstudium Verkehrsingenieurwesen oder Bachelor Verkehrswirtschaft)
  • an eine Lehrperson in der weiterführenden Lehre
    (Hauptstudium Verkehrsingenieurwesen, Master-Studiengänge)

Die Lehrpreise werden am Tag der Fakultät verliehen, der in diesem Jahr am 11. November stattfindet.

Prozessablauf:

  1. Vorauswahl des FSR Verkehr
    • Befragung der Studierenden nach bester Lehrveranstaltung, Lehrperson und kurzer Begründung bis zum 29.07.2022 in einem OPAL-Kurs.
    • Bilden einer Rangfolge der auszuzeichnenden Lehrveranstaltungen und Lehrpersonen aus den Ergebnissen der Befragung unter Berücksichtigung der Lehrveranstaltungsgröße (Verhältnisbildung zur Zahl Teilnehmende)
    • Begründen des Vorschlags der 3 bestbewerteten Lehrveranstaltungen je Kategorie anhand der Studierendenbewertungen aus dem OPAL-Kurs
  2. Entscheidung im Fakultätsrat
    • Vorlage der Rangfolge und Begründungen durch den FSR Verkehr
    • Vergabe des Lehrpreises an 1 aus 3 je Kategorie per Wahl.

Weitere Festlegungen:

  • Lehrimporte, also Lehrveranstaltungen, die von anderen Fakultäten bei uns angeboten werden (z. B. Mathematik), werden berücksichtigt. Lehrexporte, also Lehrveranstaltungen, die von Lehrpersonal unserer Fakultät für Studierende anderer Fakultäten angeboten werden, können hingegen nicht berücksichtigt werden.
  • Ein Lehrpreis wird frühestens nach 3 Jahren wieder an dieselbe Lehrperson übergeben (Wiederholungssperre zugunsten höherer Gewinnchancen je Lehrenden).
  • Das Konzept wird nach dem 3. Durchlauf evaluiert.
  • Studierende können Veranstaltungen der letzten zwei Semester wählen, die sie selbst besucht haben.

Wir als FSR begrüßen das Konzept und finden es sehr gut, dass die Lehre an unserer Fakultät verbessert werden soll. Allerdings ist solch ein Lehrpreis nur dann aussagekräftig, wenn die Befragung bis zum 22.07.2022 zahlreich und wahrheitsgemäß ausgefüllt wird. Deshalb bitten wir euch um zahlreiche Beteiligung! Wir hoffen, dass die Lehrqualität an unserer Fakultät nachhaltig gesteigert werden kann.